Das Weihnachtsbeben

Es ist mal wieder so weit: der Tag davor. Ich bin ja immer noch kein Fan davon, aber er kommt ja trotzdem. Ab morgen haben wir unsere Eltern zu Besuch und feiern Weihnachten zusammen. Doch irgendwie hatten wir uns den Tag anders vorgestellt….
Um sieben Uhr morgens wurden wir durch das Wackeln unseres Bettes geweckt. Ja, im ersten Moment wussten wir auch nicht mehr wo oben oder unten ist. Dann war es schon vorbei und wir völlig verwirrt. Wir sind dann durchs Haus gegangen und haben vor der Tür dann unseren Nachbarn getroffen, der uns dann erzählte, dass er schon länger kein so starkes Erdbeben hier erlebt hatte. ERDBEBEN? Laut späteren Nachrichtenberichten lag die Stärke bei 2,7 und das Epizentrum war ganz in der Nähe. Was für ein Morgen!  Martin ist danach wieder eingeschlafen, ich brauchte erst mal etwas Zeit, um mich wieder zu beruhigen 😀

image

Das Ergebnis eines 2,7 Erdbebens

Aber auch nach Naturkatastrophen muss das Leben weiter gehen und so stürzten wir uns ins Getummel im Supermarkt, um für die kommenden Tage alles für unsere Gäste zu haben. Ich hätte es mir echt schlimmer vorgestellt, so voll war es gar nicht. Außer natürich unserem Wagen…

image

Und wir haben auch schon Sachen Zuhause gehabt…

Wieder Zuhause haben wir uns ans Vorbereitung gemacht und auch mal geguckt, ob wir alles haben. Es fehlen immer noch Teller, die mein Vater erst morgen mitbringt. Warum auch immer hat sich das Service meiner Oma unter uns aufgeteilt und wird zur Feier des Tages endlich wieder ein Ganzes. Wenn man davon aber absieht bin ich echt zufrieden mit unserer Festtafel.

image

Der einzige Platz, der gerade vollständig ist 😀

image

In die Rahmen am Ende haben wir das Menü (links) und die Getränkekarte (rechts) gepackt, bis jetzt weiß noch keiner was es morgen gibt 🙂

Es ist vielleicht ein Bisschen improvisiert (als Deko dienten die übriggebliebenden Baumkugeln) und passt nicht ganz zusammen, aber ich freue mich einfach darauf, alle hier zu haben und die Feiertage mit ihnen zu genießen.

Jetzt heißt es Daumen drücken, dass das Essen morgen ein voller Erfolg wird. Am Donnerstag gibt es dann den Klassiker Kartoffelsalat und Würstchen, da sollte nichts schief gehen 🙂

Ich wünsche euch allen schon mal ein frohes Fest, besinnliche Feiertage und viel Zeit im Kreise eurer Liebsten! Und lasst es auch schmecken 🙂

Advertisements

6 Gedanken zu “Das Weihnachtsbeben

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s