Lumbricus sp.

Da ich ja weiß, wie sehr ihr auf meine aufgeschnittenen Tierbilder steht, setzte ich mich immer gerne den komischen Blicken meines Übungsleiters aus. Er ist es wohl nicht gewohnt, dass Studenten wie wilde Paparazzis über ihren Präparaten hängen 😀
Aber nun zu unserem Freund Lumbricus sp oder Kanadischer Tauwurm. So gerne ich bei den meisten Sachen mit der Pinzette arbeiten würde, aber man hat damit einfach kein Gefühl für den Druck und so müssen zwischendurch die Finger her. Das Problem mit dem Druck hatte ich aber auch mit meiner Schere, so dass es im hinteren Teil des Wurms zu einen perforierten Darm kam 😀 Naja, es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen und ich will ja nicht Arzt werden.
Der kleine kam übrigens aus dem Anglerbedarf 🙂

image

image

image

Mytilus

Ich melde mich heute mal zurück mit meinen Erlebnissen aus der Welt der Tiere. Mein neuer Block „Evolution und Morphologie von Tieren“ beschäfftig sich nämlich mit allem, was auf diesem Planeten kreucht und fleucht 🙂

Damit kommt man auch nicht um die Sezierung von verschieden Tieren rum, damit einem auch wirklich klar ist, worüber man gerade redet.

Der erste Vertreter war für mich gestern Mytilus oder besser bekannt als Miesmuschel 🙂 Gut, dass ich letzten Monat das erste Mal die kleinen Viecher probiert habe, jetzt würde ich sie dankend ablehnen….

Ich hab euch mal ein paar Bilder der einzelnen Schritte dazugepackt und am Ende noch eins beschriftet, damit ihr auch wisst, was zu sehen ist. Leider kann man Herz und Darm nicht sehen, das aufschneiden mussten wir uns aus Zeitmangel streichen. Meins war übrigens noch ein weiblicher Teen, weswegen man noch keine Eier sehen konnte.

20141203_102101[1] 20141203_103004[1] 20141203_103427[1]

muschel

20141127_125306[1]

P.S.: So ein Dussel ist in mein armes, kleines Auto gefahren. Jetzt muss es nächste Woche in der Werkstatt übernachten. Aber zum Glück ist es nur ein kleiner Blechschaden.